Willkommen!   Anmelden Registrieren  
Logo Pangea-Haus. Zukunftsdialog

Erweiterte Suche

Re: Forum


Pangea-Haus e. V.

Was soll im Pangea-Haus geschehen?

Kultur

Konzerte  
72,7 % 
Lesungen  
43,2 % 
Filme  
50,0 % 
Ausstellungen (z. B. zu Stolpersteinen)  
38,6 % 
 

Begegnung

Raum für Events von Nachbar(inne)n  
54,5 % 
Café  
61,4 % 
offene Diskussionen  
61,4 % 
Kochabende  
29,5 % 
Nachhilfe  
31,8 % 
 

Bildung

Musikunterricht  
38,6 % 
Deutsch für Zuwanderer(innen)  
45,5 % 
Fremdsprachenkurse  
50,0 % 
berufliche Fortbildung  
34,1 % 
Bildung/Projekte zu Fluchtursachen  
36,4 % 
 

Beratung

Freiwilligenbörse, Integrationsprojekte  
56,8 % 
Patenschaften für Zuwanderer(innen)  
36,4 % 
Existenzgründung "  
25,0 % 
Beratung "  
50,0 % 
Interessenvertretung "  
29,5 % 
 

Es waren Mehrfachantworten möglich.

Nur registrierte Teilnehmer(innen) dürfen für diese Umfrage abstimmen.
46 Stimmen wurden bisher abgegeben.



Und was sind Ihre Vorschläge?



Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-1

[Beitrag per Postkarte]
Die Meinungsumfrage ist gut. Jedoch sollten sich die Entwickler immer wieder an ihre eigenen Ideen erinnern u. daran orientieren; damit meine ich, dass als erstes das angeboten werden sollte, was den Zuwanderern hilft/nützt.
MfG smiling smiley
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-2

[Beitrag per Postkarte]
Cafe
Tanzkurse
Musik/Chor
Raum für Begegnungen
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-3

[Beitrag per Postkarte]
Information(sveranstaltungen) zu politischen Beteiligungsmöglichkeiten ("Wie funktioniert Bezirk?" o. ä.)
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-4

[Beitrag per Postkarte]
Sprachliche und soziale Integration von MigrantInnen.
Integrative Teilhabe stärkt nicht nur das deutsche Bürgertum.
Wir sollten uns öfter über Integrationsthemen austauschen!!!
Insbesondere über die Bedeutung von "Heimat"
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-5

[Beitrag per Postkarte]
+ Philosophie, Psychologie
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-6

[Beitrag per Postkarte]
Auch Kranke, Beeinträchtigte u. Senioren mit einzubeziehen!
Austauschgespräche, wie diesen von vertrauenswürdigen (ganz wichtig!) Migranten geholfen werden kann.
Das wäre eine ganz große Bereicherung für unseren Kiez!
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-7

[Beitrag per Postkarte]
[Zu "Beratung":] -> gibt es die auch für Deutsche?

Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass die jungen Herren Migranten, die rauchend vor den Türen stehen, nicht ständig die Leute (Frauen) anpöbeln! Mit Verlaub, wir müssen die Straßenseite wechseln.
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-8

[Beitrag per Postkarte]
medizinische Vorträge, Tagesfahrten, z.B. ins Umland
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-9

[Beitrag per Postkarte]
Neuberliner*innen inkl. Geflüchtete in bestehende Nachbarschaftsprojekte einbeziehen. Also beide Seiten zusammenbringen. Das Pangeahaus als Knotenpunkt
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-10

[Beitrag per Postkarte]
[Zu "berufliche Fortbildung":] + Infos

Vermittlung und Beratung v. ehrenamtl. Vormunden

mehr Kooperation(sprojekte) mit bezirklichen Einrichtungen (Schulen, Sportvereinen, Jugend-Berufsagentur ...) + Politische Veranstaltungen z.B. zur Partizipation
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-11

[Beitrag per Postkarte]
Bisher sind weitere 10 Beiträge per Postkarte eingetroffen, bei denen die Absender(innen) keine Veröffentlichung gewünscht haben oder keine Angabe dazu gemacht haben. Diese Beiträge dürfen hier leider nicht veröffentlicht werden. Sie werden trotzdem bei der Erstellung des Leitbilds und Konzepts für die Zukunft des Pangea-Hauses berücksichtigt. Vielen Dank auch für diese Beiträge!
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-12

09. Oktober 2018 20:38
Tanzen, miteinander reden

[Postkarte am Stand vorm Pangea-Haus ausgefüllt]
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-13

09. Oktober 2018 20:48
Tanzen, singen, Instrumente spielen

[Postkarte am Stand vorm Pangea-Haus ausgefüllt]
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-14

01. November 2018 06:53
Volkstanz, auch deutschen, wie Kreistänze, Polka, Walzer
Unter einem interkulturellen Begegnungshaus verstehe ich nämlich vor allem auch, dass deutsche Kultur dabei ist.
neben anderen.
Literaturgruppen: Das Lesen deutscher Literatur ist wichtig: Eichendorff, Goethe, Schiller, Kleist uvm....
Ethikkurse über friedliches, menschliches Verhalten -
Kochkurse - auch für deutsche Küche - alles andere haben wir in der Stadt genug.
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-15

07. November 2018 20:56
Philosophisches Café

[Postkarte beim Workshop am 6. November ausgefüllt]
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-16

10. November 2018 15:20
Stärkung der Teilhabe von Migranten:
In Eurem Haus ist ganz viel Fachwissen von migrantischen Selbstorganisationen. Sie haben bereits gelernt, wie man sich in Deutschland organisiert, wie man einen Verein gründet und vieles mehr. Viele haben auch schon Kontakte in die Politik, Verwaltung und in die Zivilgesellschaft hinein. Dieses Wissen mit anderen zu teilen, sie zu ermutigen und zu befähigen selbst aktiv zu werden - da besteht aus meiner Sicht echter Bedarf.
Um ein bisschen zu spinnen:
- Wie wäre es mit einem offenen Co-Workingspace für Leute, die sich in Euren Themenfeldern engagieren wollen? (Und wenn es nur das Café ist mit gutem Internet, der Möglichkeit einen eigenen Raum für Treffen "zu mieten" und Ansprechpartner, die einem weiterhelfen können)
- Vielleicht könnte SEKIS bei Euch eine Aussenstelle für Migranten aufbauen, die sich engagieren möchten?

Und dann gibt es unter den Aktiven auch den Bedarf, sich besser zu vernetzen, viele Anliegen haben ja migrantische Organisationen untereinander gemeinsam und es gibt auch andere zivilgesellschaftliche Initiativen, die diese Anliegen vertreten - es wäre toll, wenn da von Euch Impulse ausgingen, sich bezirksweit kennenzulernen und zu vernetzen.
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-17

12. November 2018 18:48
Liebe FreundInnen, das Pangea-Haus kann nur die angestrebten Ziele erreichen, wenn die gesellschaftliche Arbeit über alle Vereine hinaus anerkannt und finanziert wird. Das Haus und das Bezirksamt/die BVV und alle hiesigen Parteien müssen für eine Grundfinanzierung kämpfen. Diese muss ausreichen, um ein Café, Information und entsprechende Materialien und einen minimalen Zeitaufwand zu decken.

[Neuer Postkartenbeitrag]
Antworten ZitierenID/Permalink: #msg-18